Aktuelles / Immobilien-News

Wohnbau wird blockiert – Immobilienertragssteuer nun vor Verfassungsgerichtshof

Wer eine Wohnung oder ein Haus kauft, und es Jahre später wieder veräußert, muss seit 2012 die sogenannte Immobilienertragssteuer zahlen. Wie Experten mehrfach betonten, wurde damit „das Vertrauen der Bürger in den Staat und die Gesetzgebung massiv erschüttert“.

17.05.2019 – Österreich.Immobilien

Sonnenwendviertel: „Residenz Adele“ hat Baustart

Die „Residenz Adele“ ist eines der neuen Objekte im Sonnenwendviertel. Bislang stehen schon die Tiefgarage und die ersten Stockwerke. Das campusartige Wohnprojekt umfasst eine Fläche von über 8.000 Quadratmeter und wird 284 Wohneinheiten bieten.

17.05.2019 – Österreich.Immobilien

Grünes Wohnprojekt fertiggestellt

Living Garden von Projektentwickler VI Engineers wurde fertiggestellt und an den Eigentümer fair-finance übergeben. 56 Mietwohnungen, fünf Geschäfte und fünf Büros können nun in aspern Seestadt bezogen werden.

24.04.2019 – Österreich.Immobilien

WER KOMMT FÜR SCHÄDEN AN DER WOHNUNG AUF?

Eines der häufigsten Streitthemen zwischen Vermieter und (ehemaligem) Mieter dürfte sein, dass es Schäden in der Wohnung gibt, die keiner von beiden bezahlen möchte. Die Wohnung muss nach dem Auszug an den Vermieter zurückgegeben werden, und die Kaution wird in diesem Zug zurückgefordert.

11.04.2019 – Österreich.Immobilien

LOB FÜR DIE NIEDERÖSTERREICHISCHE WOHNBAUSTRATEGIE

In Niederösterreich gibt es gezielte Wohnbauförderungen und eine positive Zukunftsentwicklung für die Eigentümer. Das wird von Martin Prunbauer, Präsident des Österreichischen Haus-und Grundbesitzerbundes, ausdrücklich gelobt und für ganz Österreich gewünscht.

11.04.2019 – Österreich.Immobilien

KIRCHENVERKAUF IN STOCKERAU?

Wer ist an dem Dilemma schuld: die Gemeinde oder der Käufer Engelbrecht? Dieser kaufte zusammen mit Partnern die Kirche von Stockerau. Es sollte ein Projekt für die Bürger entstehen und eine Zusammenarbeit mit der Gemeinde war auch in Aussicht gestellt worden. Doch die Gemeinde weigert sich trotz des Kaufs, die Schlüssel für das altehrwürdige Gebäude herauszurücken. Engelbrecht spricht von „Lügen und Täuschungsversuchen“. Deshalb sei eine Zusammenarbeit derzeit nicht möglich.

10.04.2019 – Österreich.Immobilien

„Graue Wohnungsnot“ – steuert Österreich auf einen Pflegenotstand zu?

Silver Living, Branchenführer für freifinanziertes Betreutes Wohnen, stellt einen Marktbericht vor. In diesem heißt es, dass Österreich auf eine „graue Wohnungsnot“ zusteuere. An der Uni Wien wurde der Bericht präsentiert. FH Univ. Doz. Dr. Wolfgang Amann, Geschäftsführer des Instituts Bauen und Wohnen GmbH, hat die Daten erhoben und gemeinsam mit Silver Living analysiert.

10.04.2019 – Österreich.Immobilien

GÜNSTIGE MIETEN IN NIEDERÖSTERREICH DURCH EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK

Niederösterreich kann mit einem neuen Konzept punkten: Ein Fördermittelmodell, welches zusammen mit der Europäischen Investitionsbank erarbeitet worden ist, sorgt künftig für günstige Mieten. 125 Millionen kamen dafür von der Europabank. Bis zu 200 Euro jährlich können die Mieter des geförderten Wohnungsbaus dadurch einsparen, so gibt Wohnbau-Landesrat Martin Eichtinger zu Protokoll. Die Mittel aus dem europäischen Topf werden ab sofort für im Bau befindliche Projekte eingesetzt werden.

04.04.2019 – Österreich.Immobilien

LOB FÜR WOHNBAUSTRATEGIEN NIEDERÖSTERREICHS – KRITIK AN WIEN

Die Wohnbaustrategien Niederösterreichs finden breite Zustimmung (wir berichteten). Im Gegenzug hat der ÖVP-Wohnbausprecher Wolfgang Ulm der Stadt Wien „Verschlafen“ attestiert. Handlungsfelder in Wien genügend vorhanden. Dass in Wien Handlungsbedarf besteht, dürfte außer Frage stehen. Allein das leistbare Wohnen für junge Familien und Jugendliche ist ein breites Feld. In Niederösterreich werden diese Personengruppen gestärkt, weiterhin ist die Unterstützung von Wohneigentum eine gute Maßnahme.

04.04.2019 – Österreich.Immobilien

WIENER EINWOHNER SORGEN SICH UM WOHNKOSTEN

Die Fraktion christlicher Gewerkschafter Wien, namentlich der FCG-Landesgeschäftsführer KR Friedrich Pöltl, äußert sich zu den steigenden Richtwertmieten in der Hauptstadt. Höhere Richtwertmieten – billiger wohnen? Eine leistbare Wohnung in Wien – ein unerfüllbarer Traum für Viele. Soll diese dann noch besonderen Anforderungen gerecht werden, wie Größe, Lage und dergleichen, ist die Chance derzeit gleich Null, das Passende zum Budget zu finden.

04.04.2019 – Österreich.Immobilien

REGISTRIERUNGSPFLICHT FÜR AIRBNB UND ANDERE

Die Vermieter, die über Portale wie Airbnb und Ähnliche Wohnungen zur Kurzzeitmiete anbieten (Ferienwohnung), sollen registriert werden. Die Hotellerie begrüßt diese Planung. Unterstützung für Ankündigung der Registrierungspflicht. Da es wiederholt zu Problemen kam (wir berichteten an dieser Stelle), hat die Tourismusministerin Elisabeth Köstinger nun angekündigt, dass ab dem nächsten Jahr eine umfassende Registrierungspflicht für über Buchungsplattformen reservierbaren Vermietern folgen wird.

02.04.2019 – Österreich.Immobilien

WISSENSWERTES FÜR MIETER IM ALTBAU: STADTRÄTIN GAAL GIBT AUSKUNFT

Der nun schon in wenigen Tagen in Kraft tretende Richtwert für die Mieten in Wien ist zwar relativ gering (nur im Burgenland liegt er darunter), dennoch wird die aller zwei Jahre vom Justizministerium initiierte Anpassung eine Erhöhung von über 4% in Wien verursachen. Eine Änderung kann langfristig nur eine Reform des Mietrechtsgesetzes sein, so Gaal.

01.04.2019 – Österreich.Immobilien

„CAMPUS DER RELIGIONEN WIEN“ WIRD VON DER ÖVP BEGRÜSST

Ein Miteinander, auch und vor allem im alltäglichen Zusammenleben ist wichtig, und so werden auch Projekte wie der „Campus der Religionen“ begrüßt. Dem schließt sich auch die ÖVP Donaustadt ausdrücklich an, freut sich Nationalrätin Gudrun Kugler.

01.04.2019 – Österreich.Immobilien

WOHNRAUMVERMIETUNG ÜBER AIRBNB – WIRTSCHAFTSKAMMER FORDERT KONTROLLE

Die Wirtschaftskammer Österreich forderte Kontrolle über die Vermietung von Airbnb – das Landesverwaltungsgericht Tirol bestätigt Tourismusbranche. Grenzen zwischen Wohnraumvermietung und gewerbliche Vermietung. Wann ist eine Wohnung zu dauerhaften Wohnzwecken vermietet und wann als Feriendomizil? Diese Frage beschäftigt nun die Gerichte.

26.03.2019 – Österreich.Immobilien

SPITZENPOSITION IM WOHNUNGSBAU

Eine Qualitätsoffensive für leistbares Wohnen ist in Wien aktuell mehr als willkommen. Ein weiterer Baustein dazu ist der Ausbau der Spitzenposition beim Wohnungsbau mit 3.000 neuen Wohnungen in der Berresgasse. Das soll entstehen. Vorgesehen sind 230 Gemeindewohnungen, 1.700 geförderte Mietwohnungen, 870 günstige SMART-Wohnungen und dazu spezielle Wohnformen, wie sie Jugendlichen und Senioren sowie Menschen mit besonderen Bedürfnissen entgegenkommen. Laut Bürgermeister Michael Ludwig wird dieses Großprojekt mit rund 117 Millionen Euro an Fördermitteln der Stadt Wien unterstützt.

26.03.2019 – Österreich.Immobilien

NEUE RICHTWERTMIETEN – EIN SIGNAL IN DIE FALSCHE RICHTUNG

Die Fraktion christlicher Gewerkschafter Wien, namentlich Fritz Pöltl, ist entsetzt: es wird gefordert, die Mieten nicht weiter steigen zu lassen, doch das Gegenteil ist nun beschlossen. Forderung der Gewerkschafter: Die Forderung war, die Mieten nicht stärker steigen zu lassen als Gehälter und Löhne. Doch das neue Bundesgesetzblatt sieht vor, dass ab 1.4. die Richtwertmieten in ganz Österreich um ca. 4% steigern.

25.03.2019 – Österreich.Immobilien

Arbeiterkammer beklagt: Mietpreiswahnsinn ohne Ende

Dass die Mieten –vor allem in Wien- stärker steigen als die Teuerung, ist ein offenes Geheimnis. Junge Familien haben damit ein großes Problem. Gleich zweifach sind sie betroffen: sie verdienen weniger als ältere Arbeitnehmer, häufig tritt einer der Partner zu Gunsten der Familie kürzer. Außerdem brauchen sie für ihre Kinder Platz und damit größere Wohnungen. AK-Präsidentin Renate Anderl fragt nach, wann Entlastungen geplant sind. Deren Fünf-Punkte-Programm wurde bereits an diesem Platz vorgestellt.

20.03.2019 – Österreich.Immobilien

WERDEN HOTELS DIE WOHNUNGEN DER ZUKUNFT?

Apartmenthäuser, Hotels… sieht so die nächste Stufe des Wohnens aus? Neue Konzepte kommen auf den Markt, die auf Lebensstile, Neigungen und Werte setzen. Marktvielfalt ist „in“. Besonders die Apartment-Industrie ist auf neuen Wegen auf der Suche nach frischen Wohnkonzepten. Das führt dazu, dass sich auch die festen Grenzen zwischen Hotellerie und Wohnen etwas auflösen.

18.03.2019 – Österreich.Immobilien

MANGEL AN MODERNEM WOHNRAUM FÜR STUDENTEN IN WIEN

Otto-Immobilien bringt den ersten Student Housing-Marktbericht heraus: studentischer Wohnraum ist knapp. Studentenwohnungen in Wien. Die größte deutschsprachige Studierendenstadt der Welt ist Wien. Doch wer hier als junger Mensch auf der Suche nach einer bezahlbaren Bleibe ist, hat es schwer. Rund 200.000 Studenten sind in der Stadt; etwa 19.500 Wohnheimplätze sind im Angebot; also für etwa 9% der Lernenden ist wohnraumtechnisch gesorgt. Vergleicht man diese Quote mit anderen Städten, muss sich Wien im unteren Bereich verstecken.

18.03.2019 – Österreich.Immobilien

Frauenpower im Gemeindebau

Nerma Linsberger: Frauenpower im Gemeindebau

Stadträtin Gaal informiert über die geplanten neuen Gemeindebauten: Wiener Architektin ist für über 200 von ihnen verantwortlich. Neue Wohnanlage. Gegenüber dem Karl-Kautsky-Hof wird die neue Wohnanlage errichtet und schließt damit an die Tradition des Wiener Gemeindebaus an. Architektin Linsberger betont, dass ihr das Projekt sehr am Herzen liege und sie bei der Planung im Konzept des sozialen Wohnungsbaus schon lange mitwirke.

16.03.2019 – Österreich.Immobilien

Fünf-Punkte-Programm soll Mieter entlasten

Während die meisten Mieter unter den hohen Kosten für eine Wohnung in Wien stöhnen, wird das Wohnen im privaten Altbau ab ersten April noch teurer. Die Arbeiterkammer will gegensteuern. Schluss mit Mieterhöhungen ins Uferlose! Der Justizminister hat eine Verordnung über neue Richtwerte erlassen. Die Präsidentin der Arbeiterkammer, Renate Anderl, stellt ein Fünf-Punkte-Programm vor, mit dem der Mietexplosion ein Ende gemacht werden soll. Wohnen soll (wieder) leistbar werden.

15.03.2019 – Österreich.Immobilien

WOHNKOSTEN WERDEN FÜR FRAUEN IMMER EXISTENZGEFÄHRDENDER

Eine Umfrage ergibt: Frauen leiden unter den extrem hohen Wohnkosten, bis hin zur Existenzbedrohung. Am Rande des Weltfrauentags wurde darüber gesprochen. Österreicherinnen unter Mietdruck. Jede dritte Österreicherin leidet unter einer Belastung durch die Wohnkosten, jede Achte muss mehr als die Hälfte ihres Einkommens für die Wohnung aufwenden.

15.03.2019 – Österreich.Immobilien

Forderung der Mietervereinigung: Lagezuschlag stoppen

Der Lagezuschlag gilt als größter Preistreiber bei Mieten in Altbauten. Die Mietervereinigung fordert erneut echte Preisgrenzen. Mietzins-Aktion. Die Mietzins-Aktion von Mietervereinigung und Mieterhilfe der Stadt Wien hat zu 500 Überprüfungen von Mieten geführt. 400 davon waren deutlich überhöht, wobei im Schnitt rund 3,50 Euro zu viel pro Quadratmeter und Monat verlangt werden.

14.03.2019 – Österreich.Immobilien

NEUER WIENER STADTTEIL FÜR ÜBER 3000 EINWOHNER

Die Wiener Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal gibt einiges über dieses neue, große Bauvorhaben bekannt. 2021 beginnen die Bauarbeiten, die modernste Infrastrukturkonzepte einbeziehen. Einen Schwerpunkt sollen dort Wohnungen für Alleinerziehende bilden.

Wohnraum in Wien soll attraktiv und bezahlbar sein. Oft ist dies –gerade für Alleinerziehende- eine kaum überwindbare Hürde. Doch „An der Schanze“ in Wien soll für über 3.000 Wiener gerade das möglich werden. Belebte Erdgeschoßzonen, ein angrenzender Bildungscampus und andere attraktive Möglichkeiten werden das Leben dort zu einer Oase für Wiener werden lassen.

13.03.2019 – Österreich.Immobilien

„WOHNEN UND INTERIEUR“ BIS 17. MÄRZ IN WIEN

Wohntrends ändern sich, und werden daher in aktuellen Ausstellungen und Messen vorgestellt, so wie derzeit bei der „Wohnen und Interieur“. Doch wenn die Messe schließt, bleibt eine Mode, die viele Menschen gesehen und verinnerlicht haben. Und das ist derzeit eine Mischung aus der „guten alten Zeit“ und moderner, smarter Funktionalität, die sich in vielen Formen und auch in Nachhaltigkeit ausdrückt.

12.03.2019 – Österreich.Immobilien

Dürfen Tiere auf dem Stadt-Balkon gehalten werden?

Ein frisches Hühnerei kurz vorm Frühstück ins Haus zu holen, ist für diejenigen, die auf dem Land leben, kein besonderer Wunsch. Doch möchte das ein Stadtbewohner ebenso haben, sind Probleme vorprogrammiert. Oder doch nicht? Nutztiere in der Stadt – erlaubt oder verboten? Hund und Katz gehören auch zu Stadtbewohnern, Meerschweinchen ebenso, Fische im Aquarium… Doch Nutztiere sind sie alle nicht.

12.03.2019 – Österreich.Immobilien

Das „Turn on“-Architekturfestival

In diesem Jahr geht das „Turn on“-Architekturfestival vom 7. bis zum 9. März über die Bühne. Es kommt aus dem ORF RadioKulturhaus in Wien und präsentiert alljährlich verschiedene Entwürfe von (meist österreichischen) Architekten, die von Vorträgen umrahmt werden. Der Eintritt zum Event ist frei.Aktuelle Bauten im Kontext zu smarter Energie, digitalen Planungsmöglichkeiten und der Stadtentwicklung liegen voll im Trend. Das Festival wird seit 2003 ausgerichtet und ist auf Gründerin Margit Ulama zurückzuführen. Mehr Infos dazu findet man unter www.turn-on.at.

08.03.2019 – Österreich.Immobilien

STEIGENDE IMMOBILIENPREISE IN WIEN

Wohnen in der Innenstadt von Wien ist begehrt und entsprechend teuer. Der Durchschnitt des Preisanstieges liegt bei 8%. Doch teilweise liegt er in einigen Bezirken in einem Jahr bei fast einem Viertel. Gibt es bald nur noch Schwerverdiener in Wien? Nicht jeder Bezirk ist betroffen. Wer in Wien Wohnraum kaufen will, sollte genau hinschauen, in welchen Bezirk er zieht. Innerhalb des Gürtels ist nur noch Hochpreisiges zu finden. Die entsprechende Analyse von immowelt.at zeigt, dass in Wieden die Preissteigerung so hoch war wie sonst nirgends (23%).

08.03.2019 – Österreich.Immobilien

Studenten und die Suche nach einer WG

Sie ist eine der beliebtesten Wohnformen für Studenten: die Wohngemeinschaft. Die Gründe liegen klar auf der Hand: man ist nicht allein, hat im Idealfall Studenten der gleichen Fachrichtung gleich nebenan, und zahlt weniger an Miete und Nebenkosten. Einsparungen sind erheblich. Wie Erhebungen zeigen, lassen sich zwischen 20 und 30% gegenüber einer Einzelmiete mit einem WG-Zimmer sparen. Zwar braucht eine WG eine Wohnung mit mindestens 80 qm, aber eine Singlewohnung, die zumeist etwa 40 Quadratmeter hat, kommt dennoch teurer.

04.03.2019 – Österreich.Immobilien

TREND ZU RÜSTIGEN SENIOREN AUCH IN ÖSTERREICH

Wohnen im Alter stellt andere Anforderungen als das Wohnen in jungen Jahren. Das ist schon immer so – tritt aber verstärkt in den öffentlichen Fokus, seit die Menschen älter werden, und das vor allem als rüstige, lebensfrohe Menschen mit eigenen Bedürfnissen und Ansprüchen. Wie alle europäischen Länder, so ist auch Österreich Heimat der sogenannten „Silver Society“. Das zieht nach sich, dass das „Betreute Wohnen“ in all seinen Facetten immer mehr an Bedeutung gewinnt. Das Unternehmen „Silver Living“ setzt hier auf ein Erfolgskonzept, welches sich am steigenden Markt orientiert.

01.03.2019 – Österreich.Immobilien

KITZBÜHEL UND DIE IMMOBILIENPREISE

Kitzbühel dürfte einer der bekanntesten Orte Europas sein, wenn er auch nur von der Highsociety besucht wird. Später berühmt geworden durch seine Piste und das Hahnenkamm-Rennen, ist der früher kleine Ort schon seit dem Mittelalter relativ reich gewesen. Als Handels-und Marktplatz ist der Umschlagort in den Alpen beliebt geworden; es folgten Silberbergbau und ein rasantes Anwachsen der Stadt. Da sie auch sämtliche Kriege unbeschadet überstand, kann man sich heute am alten Stadtbild erfreuen.

28.02.2019 – Österreich.Immobilien

WAS SICH KÄUFER FÜR IHRE WOHNUNG WÜNSCHEN

Auf der Suche nach einer neuen Wohnung oder einem Haus spielen viele Faktoren eine Rolle um abzustecken, ob das Objekt der Begierde allen Anforderungen entspricht. Natürlich geht es um die Lage, die Größe, den Preis… doch abseits davon entscheidet auch unser Geschmack, ob die Bleibe das ist, wo wir uns wohlfühlen wollen und werden.

21.02.2019 – Österreich.Immobilien

GÜNSTIGE WOHNUNGEN IN WIEN – EINE SELTENHEIT?

In Wien zu wohnen ist teuer – zu teuer für Viele. Und so wundert es nicht, dass über die Hälfte aller Mieter im geförderten Wohnungsbau leben, wobei die Anderen zum Teil erhebliche Probleme haben, ihre Wohnungen bezahlen zu können. Preise steigen weiter. Ob man kauft oder mietet – in Wien steigen die Preise unaufhörlich weiter. Auch offizielle Wohnungsmarktberichte gehen davon aus, dass „keine Entspannung an der Preisfront in Sicht“ sind.

20.02.2019 – Österreich.Immobilien

BAUBOOM – GEWERBEFLÄCHEN IN WIEN

Wer derzeit in Wien Gebäude errichtet, muss sich um deren Vermarktung wenige Sorgen machen. Denn der Boom hält an, und vieles ist bereits verkauft, noch ehe es fertiggestellt ist. Vor allem Hotels und Büros sind begehrt. Wien als Baustelle. Die Hauptstadt wird von Baukränen überragt, die deutlich zeigen, wie viel Bautätigkeit es in Wien derzeit gibt…

12.02.2019 – Österreich.Immobilien

NOBEL IMMOBILIEN IM SPECKGÜRTEL WIENS

Bislang gab es klare Strukturen in und um Wien: in den Stadtbezirken 1-9 wohnt es sich gut und luxuriös, vor allem als Single oder zu zweit. Man ist nah an allem dran, hat eine exklusive Wohnung und wohnt innerhalb der Stadtgrenzen. Familien dagegen wollen und brauchen mehr Platz, und wenn möglich, auch Grün vor der Tür. Dieses Klientel hat sich also nach draußen, in den sogenannten „Speckgürtel“ der Stadt verzogen, dorthin, wo im Wiener Süden …

06.02.2019 – Österreich.Immobilien

LANGZEITLEERSTÄNDE VS. WOHNUNGSMANGEL

Auf der einen Seite Langzeitleerstände für Wohnungen, auf der anderen Seite werden diese händeringend gesucht. Wie geht das zusammen? Angebotsüberhang bei teuren Wohnungen. Die Mieter sind nicht mehr bereit, jeden Preissprung mitzumachen. Auch wenn die Baukosten immer rasanter steigen: es lässt sich nicht jeder Preis weitergeben. Verwertungsfristen steigen, und führen bei großen Wohnungen zu niedrigeren Mieten.

05.02.2019 – Österreich.Immobilien

DIE SICHERHEIT IM PRIVATEN HAUSHALT

Zu Hause fühlt man sich eigentlich am sichersten – doch Brände, Einbrüche und andere Katastrophen machen dieses Sicherheitsgefühl zunichte. Wie man effiziente Schutzmaßnahmen und die größten Gefahrenquellen beurteilen sollte, darüber haben das KFV und die BVS-Brandverhütungsstelle informiert.

04.02.2019 – Österreich.Immobilien

UNSICHERHEITEN FÜR GRUNDBESITZER IN WIEN

Die Stadt Wien ist nicht zuletzt wegen ihres enormen Bestandes an besonderen Bauten eine der Berühmtesten der Welt. Auch die Häuser, die nicht im kommunalen Eigentum stehen, sollen nach dem Willen der Stadtväter erhalten werden, doch sie machen es den Hausbesitzern auch schwer, sich dafür zu engagieren.

02.02.2019 – Österreich.Immobilien

Trend zum Großwohnbau

Statt in kleine, gemütliche Einfamilienhäuser zu investieren, setzen die meisten Immobilienkonzerne auf Großwohnbauten. Denn mit diesen lässt sich derzeit viel Geld verdienen; aber dies führt auch zu einer Veränderung des Stadtbildes.

Kauf für Abriss. Alte Einfamilienhäuser in Wien, die in schlechtem Zustand sind und verkauft werden, sind immer seltener von Familien zu erwerben, die daraus wieder etwas Schönes machen. …

30.01.2019 – Österreich.Immobilien

DIE HERAUSFORDERUNGEN DER IMMOBILIENBRANCHE 2019

Die Immobilienbranche sieht sich immer wieder neuen und größeren Herausforderungen gegenüber. So auch in diesem Jahr, wenn es um mehr sozialen Wohnungsbau und die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum geht.

Verdichtung heißt das Zauberwort. Die meisten Städte wachsen rasant: denn der Vorteil der Bewohner ist unter anderem, kurze Arbeitswege zu haben. ….

28.01.2019 – Österreich.Immobilien

WOHNRÄUME RICHTIG LÜFTEN

Gerade wenn es draußen ungemütlich ist, möchte man die Fenster am liebsten geschlossen lassen. Doch das ist weder für die Gesundheit der Bewohner, noch für Wohnung und Gebäude von Vorteil.

Ohne Lüften geht es nicht. Zu lange geschlossene Fenster können zur Beschädigung von Holzrahmenfenstern führen, da das Kondenswasser dann zu lange auf dem Holz steht.

26.01.2019 – Österreich.Immobilien

WELCHE FEUERSTELLE IST IN WELCHER WOHNUNG ERLAUBT?

Die Lagerfeuer-Romantik ins Haus zu holen ist heute beliebter denn je. Ob im Sommer im Freien zu Grillen oder im Winter ein knisterndes Feuer in der Wohnung zu haben – die meisten lieben „echtes“ Feuer sehr. Doch wo darf welcher Ofen eingebaut werden und wo ist die offene Feuerstelle auch wirklich sinnvoll?

21.01.2019 – Österreich.Immobilien

MIES VAN DER ROHE-PREIS – ÖSTERREICH PUNKTET

Der deutsch-amerikanische Architekt Ludwig Mies van der Rohe war einer der Bedeutendsten seiner Zunft in der Moderne. Er entwickelte moderne Strukturen aus Stahl, und war damit seiner Zeit voraus. Viele zeitgenössische Architekten ließen sich von ihm inspirieren und entwickelten im Lauf der Zeit seinen Stil weiter.

19.01.2019 – Österreich.Immobilien

MODERNSTER WOHNTURM ÖSTERREICHS WIRD GEBAUT

Danube Flats: der höchste und modernste Wohnturm Österreichs geht in Bau. Die Baugenehmigung ist erteilt – im April dieses Jahres soll der Bau starten. 600 Eigentumswohnungen werden an der neuen Donau entstehen.

17.01.2019 – Österreich.Immobilien

WÄRMEDÄMMUNG KANN BARES GELD SPAREN

Kuschlig warm im Winter – so möchte jeder wohnen. Doch nicht ganz einfach zu realisieren ist dies bei Altbauten, selbst wenn sie saniert worden sind. Denn die Wärmedämmung kommt häufig zu kurz, was sich in hohen Heizrechnungen oder kalten Zimmern niederschlägt.

Geld sparen und der Umwelt Gutes tun…

16.01.2019 – Österreich.Immobilien

Sozialprojekt CAPE10 im 10. Wiener Gemeindebezirk

CAPE 10 – so heißt das Projekt, ist ein Ort der Begegnung und Hoffnung für alle, den es bald im 10. Wiener Gemeindebezirk geben wird. Das moderne Gesundheits-und Sozialzentrum wird in der Nähe des Wiener Hauptbahnhofs im neu gegründeten Sonnwendviertel liegen. Kinder und Jugendliche, aber auch erwachsene sozial benachteiligte Menschen werden hier Leistungen in Anspruch nehmen können.

14.01.2019 – Österreich.Immobilien

RE/MAX: Gute Markterwartungen 2019 bei Immobilien und Wohnungen

Neue Erkenntnisse über die Entwicklungen des Immobilienmarktes für das Jahr 2019 findet man im RE/MAX-Immobilien-Zukunfts-Index. So soll das Angebot an Immobilien nur leicht ansteigen, die Nachfrage ebenso und die Preise steigen moderat. Allerdings steigt die Nachfrage stärker als das Angebot, wobei die Vorjahres-Steigerungen bei den Preisen nicht erreicht werden.

11.01.2019 – Österreich.Immobilien

MESSE FÜR BAUINTERESSIERTE STARTET NOCH IM JANUAR

HausBau + EnergieSparen Tulln ist eine Messe rund um das Traumhaus, die von 18. bis 22. Januar ihre Tore öffnet.

Auf über 22.500 qm werden über 350 Aussteller zeigen, was es Neues zum Thema gibt. Dabei geht es um Bauen und Renovieren, Sanieren und Einrichten. Führende Marken werden ebenso vertreten sein, wie verschiedene Fachvorträge rund um Energiesparen und Heiztechnik, Wohnen und Einrichten sowie Bauen und Umbauen.

09.01.2019 – Österreich.Immobilien

MIETERVEREINIGUNG WIEN MIT GUTER BILANZ FÜR 2018

Die Bilanz für das Jahr 2018 kann sich sehen lassen: die Mietervereinigung erstritt rund 2,9 Millionen Euro allein in Wien!

Beratungen gefragt wie eh und je! Nach wie vor sind die Beratungen der Mietervereinigung stark nachgefragt. Allein 20.000 davon wurden im Jahr 18 durchgeführt. Die 2,9 Millionen Euro, die für die Mieter erstritten wurden, kamen diesen zu hundert Prozent zu Gute. Die Verfahrenskosten werden über die Mitgliedsbeiträge abgedeckt.

09.01.2019 – Österreich.Immobilien

KURZZEITVERMIETUNGEN WIE AIRBNB UND CO MACHEN HOTELS KONKURRENZ

Gerade für Geschäftsreisende, die für einige Wochen in einer anderen Stadt wohnen müssen, sind die Plattformen wie AirBnB und Co ideal: man kann eine Wohnung für einen relativ kurzen Zeitraum mieten und kommt damit wesentlich billiger davon wie mit einem Pensions- oder Hotelzimmer. Doch manche Städte wollen dagegen mobilmachen und der Tourismusbranche helfen, die sich vor diesem Boom nicht zu Unrecht fürchtet.

08.01.2019 – Österreich.Immobilien

UNGEWÖHNLICHE AUSSTELLUNG IM ARCHITEKTUR-ZENTRUM WIEN

Noch bis zum 7. Januar 2019 ist im Architektur-Zentrum Wien eine ungewöhnliche Ausstellung zu sehen. „(Un)Umstritten. Neue Erkenntnisse zum Werk“ befasst sich mit dem Schaffen des österreichischen Architekten Roland Rainer, der von 1910 bis 2004 lebte.

20.12.2018 – Österreich.Immobilien

Logistikimmobilien in Österreich

Geht es einer Wirtschaft gut, sind auch die Anforderungen an die Logistik hoch – die Waren, die produziert oder eingekauft werden, müssen transportiert und gelagert werden; das erfordert logistische Leistungen und Kapazitäten.

18.12.2018 – Österreich.Immobilien

KANN STÄNDIGES MECKERN DER MIETER EIN KÜNDIGUNGSGRUND SEIN?

Wir alle kennen sie: die Nachbarn, die ständig meckern oder sogar die Nebenan-Mieter anzeigen. Da reicht oft ein kleines „Fehlverhalten“, wie eine nicht sauber gewischte Ecke im Treppenhaus. Doch müssen die Mieter eines Mehrfamilienhauses und vor allem der Vermieter solches „Dauermeckern“ hinnehmen, oder ist das ein Kündigungsgrund?

13.12.2018 – Österreich.Immobilien

B.R.O.T. – Begegnen, Reden, Offensein und Teilen

Unter diesem Gedanken ist ein kleines „Dorf“ entstanden. Der Planungsprozess fand in Zusammenarbeit des beteiligten Architekturbüros nonconform und künftigen Bewohnern statt. Der Bedanke: Zusammenleben von verschiedenen Generationen in ökologischen Häusern. Leben im ländlichen Bereich soll damit eine besondere Note bekommen.

13.12.2018 – Österreich.Immobilien

Wiener Zinshausmarkt – Millionen schwerer Deal von Erwin Bernecker 

Rund 100 Millionen Euro schwer soll das Palet gewesen sein, dass der aus Oberösterreich stammende Industrielle Erwin Bernecker in den Wiener Zinshausmarkt investiert hat, so berichtet das Wirtschaftsmagazin „Gewinn“. 

28.11.2018 – Österreich.Immobilien

Der Smart Meter

Wenn es um das spannende Thema “Smart Meter” geht, gibt es unterschiedliche Meinungen. Stromlieferanten sowie Netzbetreiber loben ihn zwar auf der einen Seite als “neue digitale Zukunft” und dennoch sind sich die meisten von uns einfach nicht sicher, was sie davon halten sollen.

28.11.2018 – Österreich.Immobilien

Laut dem Immobiliendienstleister CBRE wird es im Jahr 2020 mehr Miet- als Eigentumswohnungen in Wien geben

Was sich viele Menschen früher nicht vorstellen konnten, wird immer moderner. Man will (und oftmals kann) nicht mehr kaufen, sondern setzt auf das Mieten, das sich vor allem für Studierende, ältere Personen und Menschen, die noch nicht genau wissen, wohin es sie im Leben verschlagen wird, eignet. 

27.11.2018 – Österreich.Immobilien

Mehr geförderter Wohnraum: Wien plant Neuregelung der Bauordnung 

Um Neubauten in Wien attraktiver für Wohnungssuche zu gestalten, will die Stadt die Anzahl der geförderten Wohnungen erhöhen. Laut der Stadt Wien handelt es sich um eine notwendige Maßnahme, um dem steigenden Wohnungsbedarf im Kanton gerecht zu werden.

27.11.2018 – Österreich.Immobilien

Neues Gesetz verbietet kurzfristige Vermietungen im gemeinnützigen Wohnungsbausektor

Einstimmig hat das österreichische Parlament am 25. Oktober 2018 auf Initiative des Ausschusses für Bauten und Wohnen beschlossen, dass Inhaber gemeinnütziger Wohnungen ab 2019 nicht mehr kurzzeitig über Internetmarktplätze wie Airbnb vermieten dürfen. Hierbei handelt es sich um alle Wohnungen, die gemeinnützige Wohnbauträger gebaut und betrieben haben oder neu errichten werden.

27.11.2018 – Österreich.Immobilien